Yu Jung Yoon plays Alexander Scriabin

Yu Jung Yoon
plays Alexander Scriabin

24 Préludes Op.11
Sonate Nr. 2 Op.19 ('Sonate-Fantaisie')
Sonate Nr. 5 Op.53

Katalognummer: 21080

Yu Jung Yoon wurde in ihrer Kindheit als Wunderkind gefeiert und gewann zahlreiche Wettbewerbe in ihrem Heimatland Korea. Im Alter von 15 Jahren wurde sie als eine der jüngsten Studenten in der Geschichte am renommierten Konservatorium in St. Petersburg aufgenommen. Nach sieben Jahren in St. Petersburg wechselte sie – mit einem kurzen Intermezzo in Deutschland – nach Paris. Ihr Spiel verbindet Virtuosität und eine tiefe natürliche Musikalität. Ihre Debüt-CD bestreitet sie mit Werken von Alexander Skrjabin, dessen Musik ihr seit Jugendzeiten ein musikalisches Zuhause ist.

 "Eine junge Dame und ein für mich neuer Name auf dem Konzert- und CD-Podium! Zugleich eine neue, aller Aufmerksamkeit seitens des Publikums würdige Künstlerpersönlichkeit... Als eine Persönlichkeit wage ich sie mit gutem Gewissen zu bezeichnen, weil sie hier auf ihrer ersten CD-Einspielung mit drei zentralen Skriabin-Werken nicht nur eine geschmeidige, für die Anforderungen plastischen und farbenreichen Klavierspiels ausgefeilte Technik besitzt. Vielmehr liegt es in ihrem gestalterischen Einflussbereich, den meisten der ihr anvertrauten Miniaturen ebenso wie den größer formatierten Abläufen Richtung, Prägnanz und wichtiger noch: eine unverwechselbare Definition in der Abmischung aller denkbaren Parameter zu verleihen.“ Peter Cossé in Klassik Heute